Psychiatrie

„Was ist Psychiatrie?“
„Brauche ich einen Psychiater?“
„Wie kann mir Psychiatrie helfen?“

Die Psychiatrie (im Deutschen auch Seelenheilkunde) ist die medizinische Fachdisziplin, die sich mit der Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von psychischen Störungen beschäftigt (Wikipedia). Wenn Sie beispielsweise an schweren Depressionen, Zwangsstörungen oder Angststörungen leiden und Psychotherapie akut nicht mehr weiterhilft, kann eine medikamentöse Therapie eine sinnvolle Alternative oder Ergänzung sein.
Die Hauptbehandlungsmethoden sind Psychotherapie und/oder Medikamente.

Typische psychiatrische Störungen

  • Schitzophrenie
  • affektive Störungen, z.B.
    • Depression
    • bipolare Störungen („manisch depressiv“)
  • Angststörugnen, z.B.
    • Phopie
    • Panikattacken
  • Zwangsstörungen, z.B.
    • Kontrollzwang
    • Ordnungszwang
    • Waschzwang
  • dissoziative Störungen
  • Konversionsstörungen
  • Essstörungen, z.B.
    • Anorexie
    • Bulimie
  • Leichte Kognitive Beeinträchtigung (MCI – Mild Cognitive Impairment), z.B.
    • Konzentrations- und Gedächtnisstörungen im Alter (keine Demenz)
  • Hyperkinetische Aufmerksamkeitsstörung (ADHS / ADS)
  • Demenz
  • und andere